• Email info@gedok-franken.de

Faszination Vielfalt

21. November 2021 - 11. März 2022

Liebe Kunst-Freund*innen,
am Sonntag, 21. November 2021 wird meine Ausstellung 
„Faszination Vielfalt“ 
im Gemeindehaus St. Jobst, Nürnberg-Erlenstegen eröffnet.


Vernissage am 21. Nov. 2021 ab 12 Uhr.


Es gelten die üblichen Corona-Bedingungen, deshalb gibt es auch keine „Häppchen“, sondern nur ein Glas Sekt oder Wasser.
Peter Hauenstein wird eine kleine Einführung in die Ausstellung geben und 
Hanna Richter (Oboe) wird zusammen mit Wenting Xu (Klavier) die Vernissage musikalisch zum Glänzen bringen. Die Ausstellung ist über beide Stockwerke des Gemeindehauses verteilt, so dass die AHA-Regeln gut einhaltbar sind.
Über Dein/Euer Kommen würde ich mich sehr freuen!


Mechthild Engel
: https://www.me-kunst.com

Öffnungszeiten: Mo-Sa: 8-18 Uhr, So: 8-13 Uhr

Laudatio: Peter Hauenstein
Ein Besuch ist unter Einhaltung der gültigen Hygienevorschriften möglich.
Evang.-Luth. GemeindehausSt. Jobst

ÄußereSulzbacherstr. 146
90491 Nürnberg
Tel. 0911 95 98 00

Die Natur lebt von der Vielfalt, die „Diversität der Arten“ ist überlebenswichtig für das Gleichgewicht und den Erhalt der natürlichen Systeme.
In der Kunst als „letztem Ort der Freiheit“ ist Vielfalt besonders geprägt durch die mal-druck-technischen und digitalen Möglichkeiten, aber auch durch die uneingeschränkte Freiheit des Gefühlsausdruckes und der Themenwahl. Irgendwie scheint die Technik der Monotypie, die mich in den letzten Jahren besonders faszinierte, im Widerspruch zu „Vielfalt“ zu stehen; ist es doch der eine Druck, der nicht wiederholt werden kann.


Dennoch zeigt sich, besonders bei der Monotypie auf Holz als weicher, aber auch bei der Monotypie auf harter Druckplatte, eine unendliche Ausdrucks-Vielfalt durch additive Verfahren wie (Feder)-Zeichnungen und/oder Collage-Elemente. Ein thematisch quasi-monotones Grundmotiv wird durch jeden einzelnen Abdruck verändert, anders. Vielfältig eben. Parallel zur Mal- bzw. Drucktechnik gibt es die Faszination durch das Thema, die „Erregungs-Idee“, wie ich sie nenne, z.B. der uralte Olivenbaum, der „Kabelsalat“ oder Verästelungen, die zu neuen Variationen bei gleicher Technik zu großer Vielfalt führen. Vielfalt als Lebensmotiv!
Lassen Sie sich auf vielfältige Weise überraschen, vielleicht berühren. Es könnten Splitter der Vielfalt im eigenen Leben auftauchen! So entsteht im besten Falle eine neue Faszination: Die Entdeckung der eigenen Vielfalt.


Mechthild Engel

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.